Startseite
Martin Lichtmesz

Zur Debatte gestellt

Thorsten Hinz: Akif Pirinçci und die Meinungsmacher

von Martin Lichtmesz

Hinz says it best 87x130 Thorsten Hinz: Akif Pirinçci und die MeinungsmacherOhne diese Seite nun zum täglichen Frontberichtsblog über Deutschland von Sinnen machen zu wollen: aber der Kommentar von Thorsten Hinz auf der Netzseite der Jungen Freiheit verdient nun doch besondere Erwähnung, allein um ihn weiter zu verbreiten. Ich halte ihn für den bisher besten und hellsichtigsten Debattenbeitrag. trans Thorsten Hinz: Akif Pirinçci und die Meinungsmacher (weiter…)

Götz Kubitschek

Zur Debatte gestellt

Der romantische Dünger

von Götz Kubitschek

heft59 gross 120x200 Der romantische Düngerpdf der Druckfassung aus Sezession 59 / April 2014

»Das Genaue ist das Falsche. Es läßt den Hof, den Nimbus nicht zu. Unsere Lebenssphäre ist das Vage, das Ungefähre« (Botho Strauß). — Es gibt in der Sphäre der Politik – also dort, wo es um den Bau und den Erhalt der politischen Ordnung geht – drei unverzichtbare Kategorien für jeden Rechten:

(weiter…)

Autor

Zur Debatte gestellt

Neuer Realismus

Aus der Druckausgabe

heft59 gross 120x200 Neuer Realismusvon Karlheinz Weißmann - pdf der Druckfassung aus Sezession 59 / April 2014

Das Wort »Realismus« hat für den Konservativen einen guten Klang. Mancher hält »realistisch« sogar für ein Synonym des Begriffs »konservativ«. Der Gedanke, daß Konservative sich auf die Fakten berufen können, erklärt auch den Vorbehalt gegenüber jeder »Ideologie«; es ist kein Täuschungsmanöver, wenn Konservative behaupten, keine Ideologie zu haben:

(weiter…)

Martin Lichtmesz

Rechte Käfer und linke Bestimmer

von Martin Lichtmesz

Wasfuereinkaeferbinich 104x130 Rechte Käfer und linke BestimmerHurtig zur nächsten Runde der Rezensionsschlacht um Deutschland von Sinnen. Richard Gebhart behauptet in der Zeit  „in der Debatte um Akif Pirinçcis Schmähschrift“ werde ein „intellektuelles Milieu sichtbar: bürgerlich, stramm elitär und ressentimentgeladen“.

 

(weiter…)

Martin Lichtmesz

Zur Debatte gestellt

Deutschland von Sinnen: Das Bellen der getroffenen Hunde

von Martin Lichtmesz

pirincci 83x130 Deutschland von Sinnen: Das Bellen der getroffenen HundeWenn die Rezensionsschlacht um Deutschland von Sinnen so weitergeht, wird Akif Pirinçcis Gegnern bald kein Pulver mehr übrigbleiben. Den unvermeidlichen Godwin-Joker konnten wir dank Ijoma Mangold schon letzte Woche abhaken. Gegen die geifertriefende tour de force, die nun der Tagesspiegel abgeliefert hat, wirkt Mangolds Offensive allerdings geradezu nüchtern-sachlich. Immerhin werden darin mit enzyklopädischer Vollständigkeit alle Knöpfchen durchdekliniert, die bisher noch gefehlt haben. (weiter…)

Martin Lichtmesz

Notizen über die genderfeministische Psychopathologie (Vol. 2)

von Martin Lichtmesz

kim jong il would you nuke me id nuke me silence of the lambs Buffalo Bill 1365627534u 137x130 Notizen über die genderfeministische Psychopathologie (Vol. 2)Im ersten Teil dieses Beitrags habe ich ausführlich aus einem Wiener „Vorlesungsverzeichnis zu Feministischen Theorien, Queer- und Genderstudies“ zitiert, der angereichert ist mit allerlei recht unappetitlichen Selbstbespiegelungen sogenannter „Feministinnen“. Texte dieser Art werfen die Frage auf, inwiefern die heute gängigen „feministischen Theorien“ Kompensationen von neurotischen Selbstwert- und Selbstwahrnehmungskrisen sind. (weiter…)

Martin Lichtmesz

Notizen über die genderfeministische Psychopathologie (Vol. 1)

von Martin Lichtmesz

Die cis scum 141x130 Notizen über die genderfeministische Psychopathologie (Vol. 1)Zur Verteidigung von Akif Pirinçcis deftigem Sprachgebrauch habe ich neulich bemerkt, daß es gewisse Grade von Irrsinn oder auch nur bloßem Schwachsinn gibt, die man kaum mehr sachlich und rational beantworten kann.  Man soll sich hier nicht in müßige Debatten verstricken lassen; man soll im Gegenteil Zumutungen dieser Art entschieden von sich weisen.trans Notizen über die genderfeministische Psychopathologie (Vol. 1)trans Notizen über die genderfeministische Psychopathologie (Vol. 1) (weiter…)

Benedikt Kaiser

„Faschistisches Schottland“ oder Das schlechte Gewissen

von Benedikt Kaiser

Freundschaftspins Schottland England 230x184 „Faschistisches Schottland“ oder Das schlechte GewissenIn Schottland wird im September dieses Jahres über die Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich abgestimmt. Befürworter und Gegner einer Loslösung von London halten sich quantitativ wohl die Waage; mit 30 Prozent stellen die Unentschlossenen den entscheidenden wie schwer zu kalkulierenden Faktor dar. Was macht sich da aus Sicht der Unabhängigkeitsgegner besser, als „faschistische“ Wurzeln der separatistischen Scottish National Party (SNP) zu entdecken? (weiter…)

Nils Wegner

Lang ist’s her: SPD-Linker auf Augenhöhe

von Nils Wegner

n1125053510 Lang ists her: SPD Linker auf AugenhöheDas, was derzeit in der Bundesrepublik geschieht, muß – damit man es bekämpfen kann – sehr genau analysiert werden. Das heißt aber auch, daß es kalt analysiert werden muß, sozusagen mit spitzen Fingern, mit sterilisierten Instrumenten. Es gibt viele Deutsche, die das nicht akzeptieren.

 

(weiter…)

Gastbeiträge

Zur Debatte gestellt

Ideologiekritik und Elternrecht

Gastbeitrag

schulfach 150x100 Ideologiekritik und Elternrechtvon Konrad Gill

Den Anfang machten, wie immer bei revolutionären Ereignissen, die Franzosen. Als die Regierung Hollande bald nach Amtsantritt verkündete, unter der Parole „Ehe für alle“ die völlige Gleichstellung der Ehe mit homosexuellem Zusammenleben, einschließlich des Adoptionsrechts, bewirken zu wollen, kam es zu Massenprotesten in Paris und anderen französischen Städten. Nun zieht eine sehr engagierte Gruppe in Deutschland nach: Die nächste Demonstration in Stuttgart findet morgen, am 5. April, um 15 Uhr statt.

(weiter…)

Martin Lichtmesz

Akif Pirinçci vs. Ijoma Mangold: Goldener Godwin der Woche

von Martin Lichtmesz

pirincci 83x130 Akif Pirinçci vs. Ijoma Mangold: Goldener Godwin der WocheKaum hat die Rezensionsschlacht um Akif Pirinçcis “Deutschland von Sinnen” begonnen, hat schon der erste Kombattant die Nerven verloren: der Goldene Godwin der Woche geht an den Zeit-Redakteur Ijoma Alexander Mangold, der uns die Wartezeit auf den obligaten Hitler-Springteufel gnädig verkürzt hat.

(weiter…)

Felix Menzel

Vortrag in Dresden: IfS-Studie über Asylpolitik

von Felix Menzel

9783939869245 80x130 Vortrag in Dresden: IfS Studie über AsylpolitikNeben der Projektwerkstatt Karben gibt es seit Mitte letzten Jahres einen weiteren Versuch, einen Ort der konservativen Gegenöffentlichkeit aufzubauen. Die Rede ist vom Dresdner „Zentrum für Jugend, Identität und Kultur“. Am Dienstag, den 8. April, geht es dort um die neue IfS-Studie über den „Ansturm auf Europa“. (weiter…)

Götz Kubitschek

Zur Debatte gestellt

Pirinçci, abgewürgt

von Götz Kubitschek

pirincci 83x130 Pirinçci, abgewürgtAkif Pirinçci, Autor des Bestsellers Deutschland von Sinnen, war heute im Mittagsmagazin des ZDF zu sehen. Im Nachgang bat er, den unten angefügten Text zu verbreiten. Dieser kurze Einblick in das Gebaren der Meinungsmacher ist in der Tat aufschlußreich. Wir dokumentieren Pirinçcis Bericht in voller Länge und weisen darauf hin, daß wir sein Buch noch vorrätig haben – während amazon Wartezeiten von einer Woche vermeldet …

(weiter…)

Ellen Kositza

Das war’s. Diesmal mit: Kulturvermittlung

von Ellen Kositza

28.3.2014

Schüleraustausch ist grundsätzlich eine feine Sache. Die Tochter, die sich gerade mit einer niederländischen Schülerin austauscht, berichtet (ich hab’s nicht verifizieren können), daß es in den Niederlanden gar keine Klassenfahrten im herkömmlichen Sinne mehr gebe, sondern nur Austausche mit Schülern anderer Herren Länder. Das fügt sich natürlich in die globalistische Auslandsaufenthaltsmode:

(weiter…)

Ellen Kositza

Deutschland von Sinnen. Wie Akif Pirinçci zum Frauengeschichtsschreiber wurde

von Ellen Kositza

pirincci 83x130 Deutschland von Sinnen. Wie Akif Pirinçci zum Frauengeschichtsschreiber wurdeKennen oder mögen Sie eigentlich Bücher zur Frauengeschichte? Was assozieren Sie mit dem Genre? Wohl Titel, die entweder Endlich Vollbürgerin! Der steinige Weg zum Wahlrecht titeln oder Mein trauriges Dasein als Mutter oder Helga, Elke, Janina: Drei starke Frauen im Wandel der Zeiten. Ja, denkt man so. So geht, so gehen normalerweise Frauengeschichte/n. Deshalb finde ich es kurios, daß die aktuelle Auszeichnung „Bestseller Nr.1. in Frauengeschichte!“ bei amazon.de sogar signalfarben unterlegt ist. (weiter…)