Startseite
Erik Lehnert

Winterakademie zur Geschichtspolitik: Jetzt anmelden!

von Erik Lehnert

geschichtspolitikDemokratien halten es sich im Vergleich mit Diktaturen zugute, daß sie lediglich die Deutungshoheit über die Gegenwart beanspruchen, die Geschichte aber der Wissenschaft überlassen. Ein Blick in die Gegenwart genügt, um an dieser Selbstbeschreibung einige Zweifel aufkommen zu lassen:

(weiter…)

Ellen Kositza

Zur Debatte gestellt

LEGIDA, die Zweite

von Ellen Kositza

legidaMein kurzer Erlebnisbericht von der 2. LEGIDA: Wir reisten mit der S-Bahn aus Halle an. In unserer Gruppe waren wir 25 Leute, und ich zog mir – als alte Legalistin – gleich den Spott der Mannschaft zu:

(weiter…)

Götz Kubitschek

Zur Debatte gestellt

LEGIDA, 21. Januar – Rede in Leipzig

von Götz Kubitschek

kubitschekWir sind um Mitternacht aus Leipzig zurückgekehrt, von der 2. LEGIDA-Demonstration, die trotz massivster Behinderung durch linksradikale Gewalttäter über 15 000 Bürger zu einem Spaziergang versammeln konnte. Über die Stimmung vor Ort und die Verwicklungen und Verwirrungen rund um die Dresdner PEGIDA berichten wir später. Zunächst veröffentliche ich meinen Redetext, damit es keinerlei Zweifel am Sinn und über den Duktus meiner Ansprache geben kann. Die Aufnahme der Rede ist hier ab 2:34:00 zu hören. Hier der Text (und hier als pdf):

(weiter…)

Gastbeiträge

Zur Debatte gestellt

Lichtmesz vs. Lichtschlag No. 2: ef-Radio über Pegida, Meinungsfreiheit und die Antifa-Republik

Gastbeitrag

Es werde Lichtschlagmesz zum zwoten, nun zu hören auf Youtube: (weiter…)

Gastbeiträge

Zur Debatte gestellt

Lichtmesz: „Kann nur ein Gott uns retten?“ – Leserrezension II

Gastbeitrag

gottlichtmeszGestern war Einsendeschluß für die Leserrezensionen des Buches „Kann nur ein Gott uns retten?“ von Martin Lichtmesz. Uns liegen neun Besprechungen vor, drei oder vier davon werden wir veröffentlichen. Mit Andreas Städters Notizen haben wir begonnen, heute ist „Ein gebürtiger Hesse“ dran, der den Lesern durch seine Kommentare in unserem Netz-Tagebuch ein Begriff sein könnte. Hier seine Rezension:

(weiter…)

Götz Kubitschek

Warum ich in Leipzig bei der LEGIDA spreche

von Götz Kubitschek

legidaSeit die PEGIDA ihre Kundgebung abgesagt hat, konzentrieren sich Sachsen und die angrenzenden Erdteile auf die große Mittwochsdemonstration in Leipzig. Die LEGIDA ist der bisher größte Ableger der Dresdner, versteht sich aber als eigenständige Bewegung mit eigener Schwerpunktsetzung – und hat in der linksautonom gebeutelten Stadt einen gefährlichen Gegner. Sprechen werden morgen Jürgen Elsässer (Compact-Magazin) und ich. Meine Begründung:

(weiter…)

Gastbeiträge

Zur Debatte gestellt

Lichtmesz: „Kann nur ein Gott uns retten?“ – Leserrezension I

Gastbeitrag

gottlichtmeszWir riefen vor gut zwei Wochen unsere Leser dazu auf, das faszinierende Buch Kann nur ein Gott uns retten? von Martin Lichtmesz zu rezensieren. Einsendeschluß ist morgen, eingereicht haben bereits sieben Leser, und weil PEGIDA und LEGIDA, BAGIDA und WÜGIDA nicht alles sind im Leben, soll bereits heute die erste Besprechung erscheinen. Andreas Städter hat sie verfaßt (bitte noch einen Buchwunsch äußern!):

(weiter…)

Götz Kubitschek

Zur Debatte gestellt

Emanzipation vom „alleinerziehenden Mutterland“ – ein Gespräch mit Dr. Proebstl

von Götz Kubitschek

proebstlDr. Proebstl – der belehrende wienernde Kabarettist mit derzeit 52 im Internet abrufbaren Folgen – sollte heute Abend in Dresden im Rahmen der PEGIDA-Kundgebung auftreten. Wir begannen am Freitag ein Gespräch, dessen Veröffentlichung auf heute gezirkelt war. Nun ist Dresden abgesagt – das Interview erfuhr also gestern Abend noch Ergänzung:

(weiter…)

Götz Kubitschek

Zur Debatte gestellt

PEGIDA-Kundgebung verboten – LEGIDA demonstriert am Mittwoch

von Götz Kubitschek

legidaDie für morgen in Dresden geplante PEGIDA-Kundgebung ist vom Dresdner Polizeipräsidium untersagt worden. Es gebe geheimdienstliche Informationen über Anschlagsplanungen, gegen den PEGIDA-Organisator Lutz Bachmann und zwei weitere Mitglieder des Orga-Teams liegen Morddrohungen vor. Die Leipziger LEGIDA läßt sich davon nicht einschüchtern und ruft für den Mittwoch zu einer deutschlandweiten Großkundgebung auf. Zu den Vorgängen einige Gedanken:

(weiter…)

Benedikt Kaiser

Zur Debatte gestellt

Faulhaber exklusiv bei Antaios, Lichtmesz mit neuem kaplaken-Band

von Benedikt Kaiser

Theo Faulhaber_Abschied von Europa45_Lichtmesz_Charlie HebdoAls Theo Faulhaber „Zehn aktuelle Thesen zum Islam und Europa“ publizierte, war das schon aufgrund des Publikationsortes etwas überraschend, denn die österreichische Tageszeitung Kurier gilt als dezidiert bürgerlich-linksliberal. Und: Der Autor war als deren Kolumnist nicht für konservative Programmatik bekannt. (weiter…)

Benedikt Kaiser

Zur Debatte gestellt

Chronik des Bombenkriegs: 16. Januar 1945 – Der Feuersturm von Magdeburg

von Benedikt Kaiser

Magdeburg zählte 1939 circa 337 000 Einwohner und war die Hauptstadt der preußischen Provinz Sachsen und des Regierungsbezirkes Magdeburg. Die altehrwürdige Stadt – bereits 968 wurde hier das Erzbistum von Otto dem Großen gegründet – war im 17. Jahrhundert ein Vorort des Protestantismus und wurde 1630/1631 zerstört. 310 Jahre später flogen am 22. August 1940 erstmal alliierte Bomber Angriffe auf die Stadt. Das war indes nur ein Vorspiel. (weiter…)

Götz Kubitschek

Zur Debatte gestellt

Bernd Merbitz und die linke Gewalt in Leipzig

von Götz Kubitschek

connewitzDie links-autonomen Ausschreitungen in Leipzig von heute Nacht sind das vorerst letzte Glied in einer langen Kette von Beweisen dafür, wie es um den Extremismus in der Messestadt steht und von welcher Seite das Gesetz gebrochen und die Ordnung zersetzt werden. Die Leipziger Volkszeitung berichtet, daß ein Großaufgebot der Polizei die „spontane Demonstration im Leipziger Süden“ beendet habe. Der Stadtteil Connewitz ist das radikalste autonome Viertel der neuen Bundesländer. Dresden-Neustadt wirkt dagegen wie ein Bionade-Stützpunkt.

(weiter…)

Ellen Kositza

Zur Debatte gestellt

Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe bei LEGIDA?

von Ellen Kositza

mundlosWer auf google „Pegida“ sucht, hat 21 Millionen Fundstellen zur Auswahl. Angela Merkel hat noch ein paar mehr Ergebnisse – aber die ist auch 60 Jahre länger auf der Welt. Müßig, die skurrilsten Neuigkeiten zu den X-gidas zusammenzustellen. Hat man eine aufgeschnappt, folgt die nächste, ganz anstrengungslos & nebenbei. Drei Fundstücke fand ich heute besonders pittoresk oder interessant:

(weiter…)

Ellen Kositza

Zur Debatte gestellt

Malte Lehming stellt sich Fragen zu PEGIDA

von Ellen Kositza

Malte Lehming, „Meinungschef“ des Tagesspiegel, ist als Fetzenschädel bekannt. Eine konsistente Grundhaltung ist bei dem Mann nicht erkennbar, die Behauptung einer „eigenen Meinung“ erscheint hier mehr als Selbstkonzept. Vielleicht hält Lehming das für einen guten Kniff in Zeiten des Schrumpfens & Sterbens der Altmedien: Distinktionsgewinn durch Meinungsfreudigkeit, einerlei, wie durcheinander die Meinung von heute mit der von gestern geht.

(weiter…)

Martin Lichtmesz

Ich bin nicht Charlie (Teil 4) – Die Freiheit und die Andersdenkenden

von Martin Lichtmesz

pensercommetoutelmondeVierzig internationale Staatschefs haben „an der Spitze“ der großen Gedenkkundgebung in Paris für die Opfer des Anschlags auf Charlie Hebdo teilgenommen, augenscheinlich nicht nur, um Gewalt und Terrorismus zu verurteilen, sondern vor allem, um sich als Bollwerk für „unsere Freiheit“ und „unsere Grundwerte“ in Szene zu setzen.

(weiter…)

banner banner sezheader ifs schlange kositza kubitschek lehnert weissmann przybyszewski paulwitz lichtmesz scheil mueller