Startseite
Erik Lehnert

Kulturkritik III – Vermenschung und: Einladung nach Schnellroda!

von Erik Lehnert

Am Freitag beginnt in Schnellroda die 15. Sommerakademie des Instituts für Staatspolitik. Wir sind ausgebucht und konnten, dank einiger Umbauarbeiten und Erweiterungen im Rittergut, diesmal auch noch einigen Nachrückern die Teilnahme ermöglichen. Außerdem laden wir für den Sonntag zu einem offenen Vortrag und einem Ausstellungsbesuch ein!

(weiter…)

Gastbeiträge

Zur Debatte gestellt

Udo Ulfkotte – „Gekaufte Journalisten“

Gastbeitrag

ulfkotte 82x130 Udo Ulfkotte   Gekaufte Journalistenvon Christian Marschall

Über Udo Ulfkotte mag man die Augen verdrehen, er gehört zu der Sorte Vielschreiber, die ein Buch nach dem anderen aus dem Ärmel schütteln können, jeden Trend wittern und als „unbequeme Aufdecker“ im Hochfrequenzbereich reüssieren. Vorgestern Überfremdung (SOS Abendland, Albtraum Zuwanderung und Vorsicht Bürgerkrieg), gestern Finanzcrash (Mit Gold durch die Krise), heute Selbstversorgung (Mein Feld, mein Wald, mein Teich): Ulfkotte stellt zu jedem Thema ein süffiges Buch zusammen. Mit seinem neuen Titel – Gekaufte Journalisten – allerdings kehrt er zu seinen Wurzeln zurück:

(weiter…)

Ellen Kositza

Zur Debatte gestellt

Das war’s. Diesmal mit Lebensschutz, Putinhaß, Immobilität und Doktorspielen

von Ellen Kositza

20. September 2014

Jedes Jahr möchte ich am Marsch für das Leben teilnehmen. Der Gatte will ganz entschieden nicht. Wieso nicht? Gäbe es denn ein redlicheres Anliegen? Kaum, sagt der Gatte.

(weiter…)

Götz Kubitschek

Zur Debatte gestellt

Björn Höcke bei Maybrit Illner – eine Kurzanalyse

von Götz Kubitschek

 Björn Höcke bei Maybrit Illner   eine KurzanalyseGestern Abend saß der Fraktionsführer der AfD im Thüringer Landtag, Björn Höcke, in Maybrit Illners Diskussionsrunde zum Thema „Millionen auf der Flucht – Und wer darf nach Deutschland?“. Mit dabei waren außerdem Armin Laschet (CDU, sachlich abgeklärt), Rupert Neudeck (Grünhelme-Gründer, rührend gutherzig bis naiv), Luise Amtsberg (GRÜNE, linkstheoretischer Gegenpol) und Peter-Kilian Rausch (der in Bautzen aus seinem Hotel ein Asylantenheim gemacht hat, moralische Nervensäge).

(weiter…)

Nils Wegner

Zur Debatte gestellt

Schaffe, schaffe, Häusler-Bauer

von Nils Wegner

 Schaffe, schaffe, Häusler BauerAuch, wenn er im Grunde keinerlei Besonderheit unter all dem besorgt-betroffenen Gefuchtel hauptamtlicher Reichsbedenkenträger darstellt, sollte man über den ARD-Monitor-Beitrag anläßlich des zwischentags in Bonn in Ergänzung zu Felix Menzels Tagesprotokoll vielleicht doch noch einige Worte verlieren.

(weiter…)

Götz Kubitschek

Zur Debatte gestellt

Moderne oder Postmoderne?

von Götz Kubitschek

 Moderne oder Postmoderne?

(weiter…)

Götz Kubitschek

Zur Debatte gestellt

Es wird Zeit für ein Abonnement …

von Götz Kubitschek

heft61 klein 78x130 Es wird Zeit für ein Abonnement ...

… der Sezession. 100 neue Abonnenten bis Ende September - das ist unser Ziel. Ich werde den Stand regelmäßig durchgeben und ziehe die sechs neuen Abos, die übers Wochenende gezeichnet wurden, großzügig ab. Stand vom 24. IX., 8.00 Uhr: noch 33 Abonnements bis zum Ziel. Ende des Monats sollte dieser Zähler im Minusbereich stehen!

Warum abonnieren?

(weiter…)

Gastbeiträge

Zur Debatte gestellt

Ökomanifest von rechts

Gastbeitrag

von Philip Stein

Im linksalternativen Berliner Szeneviertel Kreuzberg eröffnete vor wenigen Tagen ein Biosupermarkt, der mit dem avantgardistischen Konzept aufwartet, auf jegliche Art der Verpackungen zu verzichten. Trockenwaren, etwa Erbsen, Nüsse, Nudeln, Tee oder Zucker werden von den Kunden in eigens mitgebrachten oder vor Ort ausleihbaren Behältern verstaut. Milch wird in Kannen oder Flaschen gefüllt, Butter und Käse vom Verkäufer nach Kundenwunsch geschnitten. (weiter…)

Martin Lichtmesz

Inwendig wuchernder Barock: Ulrich Seidls „Im Keller“

von Martin Lichtmesz

Seidlplakat 93x130 Inwendig wuchernder Barock: Ulrich Seidls Im KellerUlrich Seidl hat wieder zugeschlagen: nach knapp einem Jahrzehnt hat er sich wieder dem Dokumentarfilm zugewandt. „Im Keller“ begibt sich auf Spurensuche ins unterirdische Österreich, wobei Seidl wie gewohnt einige besonders exquisit gammelnde Trüffeln aufgespürt hat. Kaum angelaufen, hat der Film bereits einen kleineren Skandal ausgelöst. (weiter…)

Benedikt Kaiser

Zur Debatte gestellt

Raspail, Weiße Rose und KR in China: Neue kaplaken lieferbar

von Benedikt Kaiser

Der Verlag Akaplaken 3er 145x200 Raspail, Weiße Rose und KR in China: Neue kaplaken lieferbarntaios hat seine ebenso beliebte wie gewichtige reihe kaplaken fortgesetzt. Kenner wissen, daß von einer „Staffel“ gesprochen wird, wenn die nächsten drei Bändchen fertiggestellt wurden. Diesmal ist es die 14. Staffel, sie beinhaltet Texte von Hans Hirzel, Jean Raspail und Peter Kuntze. Die Neuerscheinungen im einzelnen: (weiter…)

Nils Wegner

Zur Debatte gestellt

Hic sunt dracones: Eduard Limonows Granatenleben

von Nils Wegner

 Hic sunt dracones: Eduard Limonows GranatenlebenAusgerechnet der so brave btb-Verlag, seines Zeichens immerhin Teil der Random-House-Gruppe und damit unter der Fuchtel von Bertelsmann, hat just eine Taschenbuchausgabe des biographischen Romans Limonow aus der Feder des preisge-krönten französischen Schriftstellers Emmanuel Carrère herausgebracht (hier bestellen, gebunden hier lieferbar). (weiter…)

Götz Kubitschek

Die AfD, der Osten und der liberale Flügel

von Götz Kubitschek

Die AfD ist in Thüringen unter der Führung von Björn Höcke und in Brandenburg unter Alexander Gauland mit zweistelligen Ergebnissen in die Landtage eingezogen, und es gibt keinen Grund, sich über diese Erfolge nicht zu freuen. Diese Freude hat drei Gründe.

(weiter…)

Gastbeiträge

Rußland will Krieg?

Gastbeitrag

von Thomas Bargatzky

Wenn man bei Google auf „Bilder“ klickt und nach „Rußland will Krieg“ sucht, bekommt man eine Karte zu sehen, auf der die us-amerikanischen Stützpunkte eingetragen sind, von denen Rußland umringt ist. Unter der Karte steht geschrieben: „seht her, wie es unseren Basen auf den Pelz rückt“. (weiter…)

Ellen Kositza

Zur Debatte gestellt

Das war’s. Diesmal mit Berufungen: Hure, Kapitalist, Holocaustgedächtnisstättenleiterin

von Ellen Kositza

4.9. 2014

Es ist eher selten so, daß Jugendliche bereits im Schulalter eine präzise Vorstellung von ihrer beruflichen Zukunft haben. Als lustig in Erinnerung habe ich eine Szene aus einem Max-Goldt-Stück (ich glaube in Die Radiotrinkerin), wo in der Klasse nach den Berufswünschen gefragt wird und zwei Mädchen sich lautstark in die Haare kriegen, weil just beide Leiterin der Holocaust-Gedächtnisstätte in New York werden wollen. Und es kann nur eine geben!

(weiter…)

Gastbeiträge

Zur Debatte gestellt

Sloterdijks schreckliche Kinder der Neuzeit – Leserrezension 2

Gastbeitrag

PeterSloterdijk KinderderNeuzeit 120x200 Sloterdijks schreckliche Kinder der Neuzeit   Leserrezension 2sezession.de schrieb vor einigen Wochen einen Rezensionswettbewerb aus, Peter Sloterdijks jüngstes Werk (hier einsehen) steht zur Debatte. Von den bisher eingegangenen sieben Beiträgen veröffentlichen wir nachfolgend den zweiten, heute den des Lesers Peter Niemann.

(weiter…)