Startseite
Götz Kubitschek

Zur Debatte gestellt

„Glücklich der Staat, der solche Bürger hat!“ – AfD-Landeschef Björn Höcke im Gespräch über die PEGIDA

von Götz Kubitschek

 Glücklich der Staat, der solche Bürger hat!   AfD Landeschef Björn Höcke im Gespräch über die PEGIDA

Björn Höcke ist Landeschef der AfD in Thüringen und führt die dortige Fraktion im Landtag. Wir sprachen mit ihm über die PEGIDA, die am kommenden Montag rund 20 000 Teilnehmer zu ihrer letzten Kundgebung in diesem Jahr erwarten.

SEZESSION: Björn, Alexander Gauland war am Montag in Dresden und hat eine friedliche Massendemonstration gesehen, Frauke Petry hat im MDR die PEGIDA verteidigt. Wie ist Deine Position?

(weiter…)

Nils Wegner

Zur Debatte gestellt

Der Inhalt der Enthaltung – Schweigen mit PEGIDA

von Nils Wegner

schweigen Der Inhalt der Enthaltung   Schweigen mit PEGIDAMan mag ja nun von PEGIDA und dem, was sich in den letzten (wenigen!) Wochen daraus und darum herum entwickelt hat, halten, was man will. Ob sich mit Kositza freuen, daß pünktlich nach 25 Jahren jenseits parlamentarischer Tanzbärennummern sich einmal wieder etwas zu regen scheint, oder endlich eine Verwendungsmöglichkeit für Kubitscheks Schlagwort „Energiepumpe“ und „Resonanzraum“ finden, die die AfD oberhalb der Länderebene ja nun betont nicht auszufüllen vermag:

(weiter…)

Ellen Kositza

Werner Patzelt und Byung-Chul Han als Pegida-Versteher

von Ellen Kositza

Deutschland demonstriert 143x130 Werner Patzelt und Byung Chul Han als Pegida VersteherUnstrittig toll an Pegida ist: Endlich ist mal was los! Bewegung! Blick in die Karten! Die politische Klasse zeigt sich als die eigentlich reaktionäre Kraft in ihrem Toben, in ihren „Schande!“-Rufen, ihrer wutblinden Empörung!

(weiter…)

Benedikt Kaiser

Zur Debatte gestellt

Chronik des Bombenkriegs: 17. Dezember 1944 – Die R.A.F. zerbombt Ulm und Neu-Ulm

von Benedikt Kaiser

Ulm zählte 1939 circa 65.000 Einwohner, die bayerische Schwesterstadt Neu-Ulm 13.200. Die mittelalterliche Kunst- und moderne Industriestadt Ulm wurde am 17. Dezember 1944, einem dritten Advent, von über 300 Bombern mit Spreng- und Brandbomben, darunter solche mit Langzeitzünder, angegriffen. 606 Menschen starben, bis zu 50.000 wurden obdachlos. (weiter…)

Gastbeiträge

Zur Debatte gestellt

Fundstück: Ein Flugblatt gegen die PEGIDA

Gastbeitrag

janosch 130x130 Fundstück: Ein Flugblatt gegen die PEGIDABei der gestrigen PEGIDA-Manifestation mit mehr als 15 000 Teilnehmern verteilte eine Dame Flugblätter, mit der sie die Demonstranten zur Akzeptanz der Fremden überzeugen wollte. Gar eine direkte Verbindung zwischen den deutschen Vertriebenen 1945 und den heute – zum Großteil aus Tunesien und anderen relativ sicheren Herkunftsländern einreisenden jungen Männer – möchte sie sehen. Ein PEGIDA-Spaziergänger antwortet auf ihre verteilten Thesen. (weiter…)

Benedikt Kaiser

Zur Debatte gestellt

Alain de Benoist: Mein Leben. Wege eines Denkens – eine Rezension

von Benedikt Kaiser

Alain de Benoist Mein Leben 126x200 Alain de Benoist: Mein Leben. Wege eines Denkens – eine Rezension(Rezension aus Sezession 63 / Dezember 2014)

Ist Alain de Benoist der Vordenker der französischen Neuen Rechten? Sein deutscher Verlag verkündet implizit, daß die Identifikation des vielseitigen Denkers als Vorreiter der Nouvelle Droite (ND) lediglich ein hartnäckiges Mißverständnis sei. Nach der Lektüre des vorliegenden Erinnerungsbandes kann allerdings konstatiert werden: Benoist ist es natürlich doch und hat sich erst in den vergangenen zehn Jahren von dieser deutlichen Vordenkerrolle hin zu einem Stichwortgeber über die politischen Lager hinweg gewandelt. (weiter…)

Ellen Kositza

»Herzliche Verschiedenheit« – Ein Gespräch mit dem Rußlandexperten Thomas Fasbender

von Ellen Kositza

fasbender freiheit statt demokratie russland 720x600 122x200 »Herzliche Verschiedenheit« – Ein Gespräch mit dem Rußlandexperten Thomas FasbenderDer promovierte Philosoph Thomas Fasbender ist vor zweiundzwanzig Jahren als Unternehmer nach Rußland gezogen. Im Manuscriptum-Verlag hat er unter dem Titel Freiheit statt Demokratie. Rußlands Weg und die Illusionen des Westens (268 S., 19.80 €, hier bestellen) soeben ein exzellent zu lesendes Buch veröffentlicht, das sich nur am Rande mit dem aktuellen Ukraine-Konflikt, um so ausführlicher mit der »russischen Seele« auseinandersetzt. Ellen Kositza sprach mit ihm: (weiter…)

Ellen Kositza

PEGIDA und Wolfgang Bosbach: Ab durch die Mitte

von Ellen Kositza

 PEGIDA und Wolfgang Bosbach: Ab durch die MitteWie es gestern in Dresden war? Jedenfalls erfolgreich, beeindruckend – und ein bißchen langweilig. Erfolgreich, weil die angestrebte 10.000er-Marke dicke geknackt wurde (trotz des medialen Drucks auf potentielle Mitmacher) und die Polizei die friedlichen Demonstranten vor den lauten Gegendemonstranten schützen konnte. Das Beeindruckende geht mit dem Langweiligen einher:

(weiter…)

Manfred Kleine-Hartlage

Zur Debatte gestellt

Ein „breites Bündnis“ gegen PEGIDA in Dresden – was ist das eigentlich?

von Manfred Kleine-Hartlage

hartlage 91x130 Ein breites Bündnis gegen PEGIDA in Dresden   was ist das eigentlich?Die Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes, PEGIDA, haben in Sachen Deeskalation alles getan: Sie verzichten heute auf ihren Spaziergang, belassen es bei einer stationären Massenkundgebung abseits des Dresdner Zentrums, haben am vergangenen Wochenende nicht auf der Räumung der Blockade ihres Demonstrationszugs bestanden, mit den eigenen siebeneinhalbtausend Leute friedlich den Rückzug angetreten und sie rufen ununterbrochen zur Gewaltlosigkeit auf. Trotz alledem:

(weiter…)

Benedikt Kaiser

Alain de Benoist im Gespräch über sein Lebenswerk, Teil 2

von Benedikt Kaiser

Alain de Benoist Mein Leben 126x200 Alain de Benoist im Gespräch über sein Lebenswerk, Teil 2Kürzlich erschien Alain de Benoists Erinnerungsbuch Mémoire vive in deutscher Fassung als Mein Leben. Wege eines Denkens (Edition JF: Berlin 2014). Anläßlich der Publikation sprachen wir mit dem französischen Denker über die Nouvelle Droite, seine Gegnerschaft zum Liberalismus und die Rechts-Links-Überwindung. Teil 1 kann hier eingesehen werden, Teil 2 des Gesprächs folgt an dieser Stelle. (weiter…)

Martin Lichtmesz

Tugçe A. – Das Überwachungsvideo

von Martin Lichtmesz

Videoscreenshot 150x112 Tugçe A.   Das Überwachungsvideo  Eine Leserin hat in unserem Kommentarbereich auf die Betrachtungen des Bloggers Hadmut Danisch zum Überwachungsvideo, das die Attacke auf Tugçe A. zeigt, verwiesen. Ich habe mir daraufhin das Video nochmal genau angesehen, und muß sagen: er hat recht. Die Geschichte muß sich anders abgespielt haben, als gemeinhin erzählt wird. (weiter…)

Martin Lichtmesz

Nachdenken über Tugçe A.

von Martin Lichtmesz

tugce2 150x92 Nachdenken über Tugçe A.Ganz Deutschland, so scheint es, hat in der von einem jungen serbischen Bosnier erschlagenen Türkin Tugçe A. seine „Heldin“ gefunden. Diese hatte sich in Offenbach mindestens einem jungen Mann (dem Täter) entgegengestellt, der auf einer Restauranttoilette zwei junge Mädchen belästigte – den Berichten zufolge waren diese blond und zwischen 13 und 16 Jahren alt. Für ihren Mut hat sie mit dem Leben bezahlt und wird dafür nun in den Medien gefeiert. (weiter…)

Benedikt Kaiser

Zur Debatte gestellt

Der Hauptfeind heißt Liberalismus – Alain de Benoist im Gespräch über sein Lebenswerk, Teil 1

von Benedikt Kaiser

Alain de Benoist Mein Leben 126x200 Der Hauptfeind heißt Liberalismus – Alain de Benoist im Gespräch über sein Lebenswerk, Teil 1Kürzlich erschien Alain de Benoists Erinnerungsbuch Mémoire vive in deutscher Fassung als Mein Leben. Wege eines Denkens (Edition JF: Berlin 2014). Anläßlich der Publikation sprachen wir mit dem französischen Denker über die Nouvelle Droite, seine Gegnerschaft zum Liberalismus und die Rechts-Links-Überwindung. Teil 1 des Gesprächs wird hier wiedergegeben, Teil 2 folgt morgen.
(weiter…)

Götz Kubitschek

Zur Debatte gestellt

Dresden, 1. 12. oder Welche Zukunft hat PEGIDA

von Götz Kubitschek

Deutschland demonstriert 143x130 Dresden, 1. 12. oder Welche Zukunft hat PEGIDAPEGIDA hat gestern in Dresden zwar erneut einen Besucherrekord verzeichnet. Andererseits ist es der Antifa erstmals gelungen, den Protestzug nach einem guten Kilometer zu blockieren. Die Polizei war nicht willens, die rund 200 sitzenden Blockierer aus dem Weg zu räumen. Nach einer halben Stunde löste sich der Protestzug friedlich auf. Kositza und ich waren mittendrin, die Stimmung auf der Rückfahrt schwankte zwischen Ernüchterung und Trotz.

(weiter…)

Ellen Kositza

Das war`s. Diesmal mit: Will Vesper, alten Häusern, Herbert Grönemeyer, AfD

von Ellen Kositza

26.11.2014 — In der Süddeutschen Zeitung schildern sie einen „Besuch bei einer Partei in schwerer Sinnkrise“. Gemeint ist und besucht wurde die AfD. Nicht viel Neues in diesem Großbericht. Man äugt: „Leute wie Gauland oder Lucke“ gäben der Jungen Freiheit „selbstverständlich Interviews“, anders als Politiker anderer Parteien, die „Distanz zu dem Blatt“ halten, weil sie „es jenseits des politischen Comments“ sehen.

(weiter…)