Startseite
Gastbeiträge

Zur Debatte gestellt

Der Staat – das Ungeheuer

Gastbeitrag

waldenvon Lutz Meyer

Unter deutschen Konservativen und Rechten besteht die Neigung, den Staat als Heilmittel aller Probleme anzusehen – wenn vielleicht auch nicht den aktuellen bundesdeutschen Staat, so doch irgendein Staatsideal an sich.

(weiter…)

Gastbeiträge

Zur Debatte gestellt

1915 – Die Endlösung der armenischen Frage

Gastbeitrag

von Konrad Gill

Die Türkei hat gestern ihren Botschafter aus Österreich abgezogen. Sie hat damit eine der schärfsten im diplomatischen Verkehr üblichen Maßnahmen ergriffen, sonst gebräuchlich bei Kriegsdrohungen, schweren außen- oder wirtschaftspolitischen Verwerfungen oder dem Bruch internationaler Vereinbarungen. Der Grund war in diesem Fall allerdings weitaus – scheinbar – harmloser:

(weiter…)

Gastbeiträge

Zur Debatte gestellt

Der Völkermord an den Armeniern – Varujan Vosganians „Buch des Flüsterns“

Gastbeitrag

Vosganian_BuchdesFluesterns_140x215_P01Def.inddVor einhundert Jahren, im April 1915, begann mit der Vertreibung der armenischen Volksgruppe aus Konstantinopel, dem heutigen Istanbul, der erste große Genozid des 20. Jahrhunderts. Rund eine Million Menschen wurden umgebracht. Der Leidensweg der Armenier ist in einem grandiosen Werk, dem Buch des Flüsterns, nachgezeichnet worden. Längst nicht jedes Volk kann einen solch großartigen Roman, der ein Erinnerungsschatz, ein Weiterflüstern ist, sein Eigen nennen. Wir geben im folgenden eine Rezension der Zeitschrift Neue Ordnung (Ausgabe 2/14) wieder. Autor ist Mag. Wolfgang Dvorak-Stocker, der Herausgeber der österreichischen Quartalszeitschrift.
(weiter…)

Nils Wegner

Zur Debatte gestellt

»Infragestellung der Systemelite« – ein Bericht vom 8. IfS-Salon

von Nils Wegner

Gestern abend fand auf dem Haus der Berliner Burschenschaft Gothia nach einjähriger Pause wieder ein Staatspolitischer Salon statt. Durch die Veranstaltung führte Erik Lehnert; geladen war Götz Kubitschek, um über »PEGIDA als politisches Lehrstück« zu sprechen. Zu den 60 angemeldeten Teilnehmern kamen noch etliche „spontane“ hinzu, so daß die Räumlichkeiten mit knapp 80 Gästen schließlich bis ans Limit ausgelastet waren. Inklusive einer intensiven Anschlußdiskussion ging der offizielle Teil des Abends über zwei Stunden; der Gesamtverlauf läßt für die Folgeveranstaltungen der kommenden Monate das Beste erwarten.

(weiter…)

Martin Lichtmesz

Zur Debatte gestellt

Was Konrad Adam und Andreas Lichert gemeinsam haben

von Martin Lichtmesz

AfdLichertMehr Spaß mit der AfD-Parteimitgliedschaft, Folge 723: Heute morgen wurde mir vom internen Klatsch- und Nachrichtendienst mitgeteilt, daß ein Partei-Ausschluß-Verfahren gegen Andreas Lichert in Gange ist.

(weiter…)

Benedikt Kaiser

Zur Debatte gestellt

Antaios-Restpostenverkauf

von Benedikt Kaiser

antaiosschlangeImmer wieder kommt es vor, daß der Verlag Antaios Bücher zurückgesendet bekommt, die wir anschließend nicht mehr zum Normalpreis verkaufen können (leichte Lagerspuren oder angeschlagene Kanten). Wir haben einiges zusammengetragen! Bestellen Sie telefonisch unter 034632-90942 (und -41) oder per Mail: kaiser[at]antaios.de (es fallen die üblichen Portokosten an).

Die Stückzahlen vor dem Buchtitel werden regelmäßig aktualisiert. Bei Engpässen zählt der Eingang der Bestellung. Stand: 23. April, 8.35 Uhr (weiter…)

Ellen Kositza

Zur Debatte gestellt

Das war’s. Diesmal mit: Kommunikationsproblemen, bereuter Mutterschaft und einem Besuch bei der AfD

von Ellen Kositza

12.4. 2015
Zu drollig: Seit ein paar Wochen haben wir jetzt „ordentliches“ Internet – können aber nicht mehr ordentlich telephonieren. Bereits Anfang Dezember hätten wir – als eine der letzten Regionen Deutschlands! -ans schnelle Internet angeschlossen werden können. Wollte Kubitschek aber nicht, was für Augenverdrehen in Familie & Büro sorgte, hieß es doch, zunächst weiterhin mit 5 Gigabyte pro Monat auszukommen. Kubitscheks Grund: Wir können uns nicht leisten, daß im Weihnachtsgeschäft durch die Umstellung was schiefgeht.

(weiter…)

Götz Kubitschek

Zur Debatte gestellt

Wie weiter mit PEGIDA? – Podium mit Elsässer und Kubitschek

von Götz Kubitschek

compactAm vergangenen Donnerstag diskutierte ich zweieinhalb Stunden lang mit Jürgen Elsässer über das Phänomen PEGIDA und die weitere Entwicklung dieser Protestbewegung. Die Debatte ist in einer auf gut anderthalb Stunden gekürzten Videoaufzeichnung nun veröffentlicht, hier ist der Link. Was war wesentlich?

(weiter…)

Felix Menzel

Zur Debatte gestellt

Das Geschäft mit der illegalen Einwanderung

von Felix Menzel

bekenntnisse_menschenhaendlerDas Buch Bekenntnisse eines Menschenhändlers vermittelt derzeit den wohl detailliertesten Einblick in das Geschäft der illegalen Einwanderung. Der italienische Kriminologe Andrea Di Nicola und der Journalist Giampaolo Musumeci sind zweieinhalb Jahre lang durch die halbe Welt gereist, um die Machenschaften der „größten kriminellen Reiseagentur der Welt“ aufzudecken. (weiter…)

Nils Wegner

Klonovskys reaktionäre Tage, zugespitzt: »Bitte nach Ihnen«

von Nils Wegner

image003Als Acta diurna führte der seinerzeitige Consul Iulius Caesar die Frühform der tagespolitischen Ereignisanschläge ein. Michael Klonovsky führt diese Sitte auf seiner Netzpräsenz fort, indem er neben seinen gewohnt bissigen Aphorismen unter eben dieser Überschrift das Tagesgeschehen pointiert kommentiert.

(weiter…)

Nils Wegner

Von PEGIDA bis zur Innerlichkeit – 65. Sezession erschienen

von Nils Wegner

umschlag_65.inddDie zweite Sezession des 2015er Jahrgangs ist ein offenes Heft und vereint eine große Bandbreite an Themen. Hatte Götz Kubitschek im Editorial der vorangegangenen Ausgabe noch die Eigendynamik im Umfeld PEGIDAs sowie die Wechselwirkung zwischen Demonstration (Aktion) und Lektüre (Theorie) beleuchtet, so widmet er sich nun dem gegensätzlichen Typus des Parteitechnokraten – beispielhaft am »Typ Lucke«. Die 65. Sezession wird seit einer Woche ausgeliefert und ist hier zu bestellen.

(weiter…)

Nils Wegner

Zur Debatte gestellt

BILD erklärt Björn Höcke. Danke.

von Nils Wegner

body-snatchersAm Dienstagabend war der Thüringer AfD-Fraktionsvorsitzende Björn Höcke in der Maischbergerschen Freakshow zu Gast, um sich mit außerordentlich repräsentativen Gästen wie der überflüssigen Bartwurst und einem/einer Transsexuellen samt Gemahlin im Redewettstreit über das Thema »Sexuelle Vielfalt: Mann, Frau, egal?« zu messen.

(weiter…)

Gastbeiträge

Zur Debatte gestellt

Kai Voss zum „NSU-Phantom“ – „Der Staat verbirgt, was wir herausfinden müssen“, Teil 2

Gastbeitrag

voss-das-nsu-phantom_720x600Wir geben an dieser Stelle den 2. Teil (zu Teil 1) eines Gespräches mit Kai Voss (Das NSU-Phantom) wieder, das dem soeben erschienenen 1. Heft des Jahrgangs 2015 der Zeitschrift Neue Ordnung entnommen ist. Die Fragen stellte Heinrich Formanek.

Neue Ordnung: Was meinen Sie mit „NSU-Watch“?

Voss: Diese Vereinigung entspringt dem Antifa-Verein „Apabiz“, der die Rechte an dem angeblichen Bekennervideo an „Spiegel-TV“ verkaufte. (weiter…)

Gastbeiträge

Zur Debatte gestellt

Kai Voss zum „NSU-Phantom“ – „Der Staat verbirgt, was wir herausfinden müssen“, Teil 1

Gastbeitrag

voss-das-nsu-phantom_720x600Der Grazer Ares-Verlag hat das bisher lesenswerteste Buch zum sog. „NSU“-Komplex publiziert. Kai Voss, ein Pseudonymus, legte 2014 das NSU-Phantom (288 S., geb., 19,90 €, hier bestellen) vor. Ein Jahr später sprach nun Heinrich Formanek von der österreichischen Quartalszeitschrift Neue Ordnung mit dem Autor über die ominöse Mordserie an sich wie auch über jüngste Entwicklungen rund um staatliche Verstrickungen in den „Nazi-Terror“. Wir geben das Gespräch, das dem soeben erschienenen 1. Heft des Jahrgangs 2015 entnommen ist, in zwei Teilen wieder:
(weiter…)

Nils Wegner

8. Staatspolitischer Salon AUSGEBUCHT

von Nils Wegner

ifs_logo blauBinnen einer Woche sind die Kapazitäten der Räumlichkeit erschöpft worden; 60 Teilnehmer haben sich seit dem 7. April angemeldet. Die Anmeldeliste für den 8. Staatspolitischen Salon mit Götz Kubitschek am 22. April muß daher leider geschlossen werden. Für die folgenden Veranstaltungen am 20. Mai, 17. Juni und 15. Juli werden weiterhin Vormerkungen angenommen. (weiter…)

banner banner sezheader ifs schlange kositza kubitschek lehnert weissmann przybyszewski paulwitz lichtmesz scheil mueller